Das Mutterhaus in Luzern

Zwischen Tivoli- und Rigistrasse entsteht in Luzern derzeit das Zentrum St. Anna. Herzstück ist das Alterszentrum St. Anna, das auch als Mutterhaus der St. Anna-Schwestern dienen wird. Dieser Neubau ersetzt das Pflegeheim St. Raphael und das Schwesternwohnheim Marienhaus. Das Gemeinschaftszentrum (erbaut 1994), die St.-Anna-Kapelle (erbaut 2012) sowie die sanierten Häuser Rosenhalde und Tivoli werden integriert und zum Zentrum St. Anna. Die Eröffnung des Alterszentrums ist auf Ende 2021 geplant. Bis dahin ist das Domizil Oberschache das vorübergehende Zuhause von jenen St. Anna-Schwestern, die Betreuung und Pflege benötigen, und weltlichen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Das neue Alterszentrum wird von der St. Anna Stiftung gebaut. Klicken Sie hier, um weitere Details zu erfahren.

Weiterlesen:«Dem Alterszentrum wurden Geist und Seele eingehaucht», die Grundsteinlegung im Jahresbericht 2019.