Die Gründer
Gründer Wilhelm Meyer (1870 – 1912)
Wilhelm Meyer, 1870 in Schötz geboren und Regens am Priesterseminar in Luzern, fühlte sich gedrängt, überall zu helfen, wo Not herrschte. Diese schien ihm damals besonders gross zu sein bei den kranken Müttern und den Wöchnerinnen, vor allem auf dem Land. Er erachtete es als notwendig, eine Gemeinschaft von Schwestern zu gründen, welche die Mütter nach der Geburt pflegen konnten.
Zusammen mit dem Nationalrat Hans von Matt fasste er den mutigen Entscheid, unter dem Namen „St. Anna-Verein“ eine eigene Organisation für die Pflege von Müttern und Kindern zu schaffen und mietete 1911 das „Schloss Bramberg“ auf Musegg in Luzern. Regens Wilhelm Meyer starb 1912 in seinem 42. Lebensjahr.

Mitgründer Hans von Matt (1869 – 1932)
Hans von Matt, 1869 in Stans geboren, war ein enger Freund und Berater von Wilhelm Meyer. Auf einem Spaziergang von Engelberg zur Kapelle Horbis erwogen sie die Gründung eines religiösen Vereins, dessen Mitglieder sich ohne Gelübde in den Dienst von Kranken und Müttern stellen sollten. So wurde der Grundstein für den St. Anna-Verein gelegt.
Nach dem frühen Tod von Wilhelm Meyer übernahm Hans von Matt, zusammen mit der Oberin Sr. Emilie Dormann, die Verantwortung für die junge Gemeinschaft.


Frau Mutter Sr. Emilie Dormann (1872 – 1950)
Als jüngstes von sieben Kindern wurde Emilie Dormann 1872 im luzernischen Neudorf geboren. Fast 20 Jahre arbeitete Emilie Dormann als Assistentin beim bekannten Chirurgen Dr. Robert Stocker.
Sie wurde 1910 als 39. Schwester in den St. Anna-Verein aufgenommen. Zwei Tage vor dem Einzug der St. Anna-Schwestern in die Klinik Schloss Bramberg, ernannte der schwer erkrankte Regens Meyer Sr. Emilie Dormann als Oberin der Klinik und des Vereins.

Während 37 Jahren stand Sr. Emilie Dormann der Gemeinschaft als Oberin und Frau Mutter vor. 1947 übergab sie ihr Amt Frau Mutter Frieda Baldegger. Nach schwerer Erkrankung starb sie 1950.

Sie wurde als erste Frau in die Porträtgalerie berühmter Luzerner in der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern aufgenommen.